Arbeiten mit dem Mikroskop
Rezeption
Flur & Wartebereich
Behandlungsraum Prophylaxe
Rezeption
Dr. Monika Boß - Flur
Rezeption
Behandlungsraum
Wartezimmer

Aktuelles

Pro Age – Zahngesundheit bis ins hohe Alter

· Dr. Monika Boß
Pro Age – Zahngesundheit bis ins hohe Alter

Ihre Zähne brauchen in jedem Alter eine spezielle und individuell auf Sie zugeschnittene Vorsorge. In höherem Lebensalter gewinnt die Zahnprophylaxe bei Menschen mit Allgemeinerkrankungen oder Pflegebedarf einen besonders hohen Stellenwert und sollte nicht vernachlässigt werden. Schließlich steht die Zahngesundheit auch in Wechselwirkung mit dem allgemeinen Gesundheitszustand und kann beispielsweise zu einer Verschlechterung beim Diabetes oder bei Herzerkrankungen führen. Umgekehrt haben Diabetiker ein dreifach höheres Risiko an einer Parodontitis zu erkranken.
Auch Patienten, die über einen Pflegestufennachweis verfügen, benötigen oft zusätzliche Unterstützung und Anleitung bei der richtigen Zahnpflege. Dabei können auch Angehörige oder Pflegekräfte mitwirken und Sie zu Ihrem Zahnarzttermin begleiten. Gemeinsam erstellen wir mit Ihnen einen individuellen Mundgesundheitsplan und unterstützen Sie bei der Optimierung Ihrer Zahnpflege. Mit dem Pflegestufennachweis stehen Ihnen außerdem erweiterte zahnärztliche Leistungen zu. Sie erhalten damit zweimal jährlich eine kostenfreie Zahnreinigung, die Sie in Anspruch nehmen können. Ein halbjährlicher Zahnarztbesuch sollte daher fest eingeplant werden. Bringen Sie Ihren Pflegestufennachweis einfach zum nächsten Zahnarzttermin mit, damit Sie von den zusätzlichen Gesundheitsleistungen profitieren können. Unsere barrierefreien Praxisräume bieten Ihnen einen erleichterten Zugang zu Ihrem regelmäßigen Zahnarztbesuch. Die Praxis ist durch die verkehrsgünstige Lage am Lintorfer Markt gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Gönnen Sie sich und Ihren Zähnen bis ins hohe Alter eine optimale Versorgung und vereinbaren Sie ihren nächsten Vorsorgetermin in der Zahnarztpraxis Dr. Boß!

Weiterlesen ...

Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit!

· Dr. Monika Boß
Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit!

Am 25. September ist der bundesweite Tag der Zahngesundheit. Unter dem Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“ geht es dieses Jahr beim Tag der Zahngesundheit um das Thema Ernährung und ihren großen Einfluss auf unsere Zahngesundheit.

Gutes Essen ist ein Genuss und bedeutet Lebensqualität. Am allerbesten kaut es sich natürlich mit den eigenen Zähnen. Eine der größten Gefahren für unsere Zähne sind allerdings zuckerhaltige Lebensmittel und Getränke. Der Zucker wird in unserem Mund von Bakterien zu Säure umgewandelt und führt zur Demineralisation des Zahnschmelzes . Als Folge können die Zähne kariesanfällig werden und der stark geschwächte Zahnschmelz bricht an der Oberfläche ein, sodass ein Loch im Zahn entsteht.
Der Zuckergehalt eines Nahrungsmittels ist jedoch nicht immer auf den ersten Blick erkennbar. So können auch Lebensmittel, die vorrangig nicht süß schmecken einen hohen versteckten Zuckeranteil aufweisen – wie zum Beispiel Ketchup, Grillsaucen, Pasta und Pizza. Auch gesund wirkende Lebensmittel wie Obst, Fruchtsäfte und Smoothies enthalten viel Fruchtzucker (Fruktose), der genauso schädlich ist wie der übliche Haushaltszucker (Saccharose). In diesen Lebensmitteln greift zusätzlich noch der mitunter hohe Säureanteil (etwa bei Zitrusfrüchten) den Zahnschmelz an. Dennoch ist bei Obst und Früchten der hohe Vitamingehalt gesundheitsfördernd und sie gehören selbstverständlich zu einer ausgewogenen und gesunden Ernährung dazu.

Zum Glück ist aber ein vollständiger Verzicht auf Zucker nicht nötig. Schon durch einen vernünftigen und maßvollen Umgang mit Zucker und anderen Lebensmitteln können Sie Ihre Zähne effektiv schützen. Dafür sollten Sie einige Tipps beherzigen, die wir Ihnen heute verraten:

– Vermeiden Sie häufige Zwischenmahlzeiten, denn Ihre Zähne brauchen nach jeder            Mahlzeit mindestens eine halbe bis dreiviertel Stunde Pause, damit der Speichel die           Säure wieder neutralisieren kann

– Nehmen Sie zuckerhaltige Speisen stattdessen vorzugsweise zu den Hauptmahlzeiten      zu sich, etwa als leckeren Nachtisch

– Achten Sie auf zuckerfreie Getränke, optimal ist Wasser oder ungesüßter Tee

– Probieren Sie Zucker-Alternativen aus: Stoffe wie Xylit oder Erythrit schmecken                   genau so gut und wirken sogar schützend auf die Zähne, da sie Kariesbakterien                   hemmen. Sie haben darüberhinaus auch weniger Kalorien

– Verwenden Sie fluoridiertes Speisesalz zum Würzen und Kochen. Das enthaltene Fluorid    unterstützt die Remineralisierung der Zähne

In diesem Sinne also: „Mahlzeit!“ … und lassen Sie es sich schmecken während Sie gleichzeitig Ihren Zähnen und Ihrer Gesundheit etwas Gutes tun! 🙂

Ihr Team der Zahnarztpraxis Dr. Boß in Ratingen-Lintorf

 

* Bildquelle: „Verein für Zahnhygiene“

Weiterlesen ...

Relax! – weniger Stress, gesündere Zähne

· Dr. Monika Boß
Relax! – weniger Stress, gesündere Zähne

Heute geht es in unserem Blog um die schädlichen Auswirkungen von Stress. Ständige Erreichbarkeit, Multitasking, Termindruck, die Familie und den Job unter einen Hut bringen – viele Menschen leiden unter Dauerstress und das belastet auf Dauer auch die Gesundheit ihrer Zähne. Wer kaum Zeit hat und ständig in Eile ist, der achtet meistens weniger auf eine gesunde Ernährung, konsumiert mehr zuckerhaltige Snacks und Getränke und lässt die Mundhygiene eher schleifen. Wenn zudem noch die regelmäßigen Zahnarzttermine aus Zeitmangel verpasst werden, dann sind Karies und Zahnschmerzen fast schon vorprogrammiert. Auch das Zahnfleisch entzündet sich schnell, wenn die Mundhygiene nicht optimal ist und die Stresshormone das Gleichgewicht stören. Die Stresshormone bewirken zum Beispiel, dass uns in besonders herausfordernden Situationen buchstäblich die Spucke wegbleibt und der Mund vor Nervosität ganz trocken wird. Dann kann der Speichel nicht mehr seine reinigende und schützende Wirkung auf die Zähne und das Zahnfleisch entfalten.

In stressigen Situationen beißen viele Menschen im wahrsten Sinne des Wortes die Zähne zusammen. Haben Sie sich selbst auch schon mal beim unbewussten Zusammenpressen oder Knirschen der Zähne ertappt? Muskelverspannungen und Kopfschmerzen sind oft die Folge. Beim nächtlichen Zähneknirschen leidet außerdem auch die Schlafqualität und Sie wachen morgens unausgeruht auf. Außerdem findet durch das Knirschen ein starker Abrieb an den Zähnen statt, sodass die Schmelzschicht mit der Zeit immer dünner wird und die Zähne schmerzempfindlich werden. Damit die Zähne vor Abrieb geschützt werden, können wir in der Zahnarztpraxis Dr. Boß individuelle Aufbissschienen für Sie herstellen.

Am besten aber schützen Sie sich und Ihre Gesundheit langfristig durch effektiven Stressabbau! Egal ob Yoga, Spazierengehen oder Kino – Relax! ☺

Weiterlesen ...

Wir begrüßen unsere neuen Auszubildenden!

· Dr. Monika Boß
Wir begrüßen unsere neuen Auszubildenden!

Seit einigen Wochen freuen wir uns über Verstärkung in unserem Team. Wir begrüßen ganz herzlich unsere neuen Auszubildenden Frau Aslani und Frau Martynova, die wir Ihnen heute vorstellen möchten. Mit viel Motivation und Freude erlernen die beiden sympathischen Auszubildenden ab jetzt bei uns den Beruf der Zahnmedizinischen Fachangestellten.

Wir heißen Frau Aslani und Frau Martynova nochmal herzlich Willkommen in der Zahnarztpraxis Dr. Boß!

Weiterlesen ...

Herzlich Willkommen zurück!

· Dr. Monika Boß
Herzlich Willkommen zurück!

Nach einer langen Zeit der Corona-Einschränkungen kehrt nun endlich der Alltag wieder zurück, wenn auch in einer etwas anderen Form als zuvor.

Nach wie vor können Sie sicher sein, dass wir in der Zahnarztpraxis Dr. Boß weiterhin auf höchste Hygienestandards achten, um Ihren Besuch in der Zahnarztpraxis trotz Corona zu ermöglichen.

Daher sollten Sie keinesfalls auf die nötigen Kontrolluntersuchungen, Zahnreinigungen oder Schmerzbehandlungen verzichten. Schließlich darf die Gesundheit Ihrer Zähne niemals vernachlässigt werden. Vereinbaren Sie am besten gleich Ihren nächsten Check-Up Termin!

Bis bald und willkommen zurück in der Zahnarztpraxis Dr.Boß! 

Weiterlesen ...